Literaturübersetzung aus dem Englischen

Joe R. Lansdale | Das Dixie-Desaster

Einem alten Freund einen Gefallen tun und dessen Enkeltochter aus Drogensumpf und Prostitution befreien, das ist die eine Sache. Aber gleich die ganze Gang und ihren Trailer kurz und klein schlagen und obendrein den Drogenvorrat ins Klo kippen, das ist eine Kampfansage. Die Bosse im Hintergrund sind sauer. Hap und Leonard haben sich nichtsahnend mit dem organisierten Verbrechen angelegt, und die Dixie-Mafia schlägt gnadenlos zurück.

Korrupte Bullen und Profikiller rücken unserem tapferen Duo auf die Pelle, und auch das FBI mischt mit. Das kann nur auf eine Art enden: mit einem Desaster.

»Warum sollten wir was Kluges, Ungefährliches und Wohldurchdachtes tun,
wenn wir einfach hinfahren und Krawall machen können?«
»Manchmal klappt das.«
»Manchmal schon. Und manchmal kriegen wir aufs Maul.«

 Country Noir meets Buddy Comedy − auch Joe R. Lansdales neuester Roman um das ungleiche Heldengespann
Hap Collins und Leonard Pine gehört wieder zum Derbsten, Witzigsten, Ehrlichsten und Herzerwärmendsten,
was die heutige Kriminalliteratur zu bieten hat.

 

Joe R. Lansdale | Das Dixie-Desaster
Ein Hap & Leonard-Roman | Bd. 7
[Vanilla Ride]
279 Seiten
Golkonda 2015

Übersetzt aus dem amerikanischen Englisch

Leseprobe [PDF]